Weltmeister in der Mannschaft (Junioren K1) – Janosch wir gratulieren dir !!!

Janosch Unseld wurde Weltmeister im Kanuslalom Junioren K1 in der Mannschaft in Bratislava. Gemeinsam mit seinen Teamkollegen im Junioren Nationalkader, Lukas Stahl (KR Hamm) und Noah Hegge (KSA Augsburg), haben Sie es zum goldenen Abschluss in der Mannschaft gemeinsam herumgerissen.

Weitere Details gibt es auf der Homepage des Kanuverbands Baden-Württemberg:

http://www.kanu-bw.de/austrag/455-gold-fuer-deutschland-medaille-fuer-kanuslalom-in-bw.html

Janosch Unseld ist im U18 Nationalkader !!

Nachdem Janosch im Frühjahr bei den Quali-Rennen in Markkleeberg und Augsburg den unglücklichen 4. Platz belegte, erhielt er vor einigen Tagen den Anruf vom Nationaltrainer, dass aufgrund der Verletzung eines Sportlers ein Platz frei wurde und er nachrücken kann.

Janosch wird in der Woche vom 23. Juli an den Weltmeisterschaften in Bratislava und im September an den Europameisterschaften in Hohenlimburg dabei sein.

Janosch wir gratulieren und drücken Dir 2 x 403 Daumen !!!

Für alle die „live“ dabei sein wollen !!!

DM Augsburg 9.7.: https://www.liveresults.kanuslalom.de

oder bei der WM und EM. https://www.canoeicf.com/

Jahreshauptversammlung der Ulmer Kanufahrer – Erfolge in der Jugendarbeit und im Leistungssport

UKF Jubilare 2017

V.l.: Thomas Lang, Bernd und Ute Schilling, Roland Eisele, Uwe Vogelmann, Eckard Hellmich, Helga Jochum, Michael Bassler, Werner Jochum, Florian Schlegel

Am letzten Mittwoch (10. Mai) hielten die Ulmer Kanufahrer in ihrer Vereinsgaststätte „am Kiesbänkle“ ihre diesjährige Jahreshauptversammlung ab.  17 Jubilare wurden für ihre 50-, 40- und 25-jährige Vereinszughörigkeit geehrt (50 Jahre: Roland Eisele, Uwe Vogelmann, Gerhard Göhner, 40 Jahre: Ute und Bernd Schilling, 25 Jahre:  Margret Bauer, Helga Richter, Alexandra und Eckart Hellmich, Doris Egle, Henning Wahnschaap, Jürgen Frei, Gisela Leins, Helga und  Werner Jochum). Weiterlesen

Hu hu hu, wer bist denn Du? Nachtfahrt der UKF-Jugendgruppe

Ulla, dürfen wir schon aufs Wasser?“ „Nein, wir warten noch auf unsere Pfuhler Fußballer!“ „Wann dürfen wir dann lospaddeln?“ „Bald!“

Sie könnens mal wieder nicht erwarten loszulegen, so ungeduldig ist unsere Jugend, so viel Freude macht ihnen das Paddeln. Es war ein Freitag Abend Ende September 2016, 5 Begleitpersonen: Jugendwartin Sonja, Fahrtenleiterin Dagmar, Patrick, Klaus und Ulla, 1 Papa ganz mutig und noch 12 Kids, davon viele Mädels. Weiterlesen

Weg mit dem Dreck – UKF Müllsammeltour 2016

Am 19. Juli startete eine kunterbunte 15-köpfige Paddlergruppe der Ulmer Kanufahrer zur alljährlichen UKF-Müllsammeltour am Tag nach dem Nabada auf der Donau. Vereinsjugend, Tourenpaddler, Drachenbootfahrer, Slalomfahrer, Organisator Oliver Schwan und Vorstand Thomas Lang traten in 5 Kajaks, zwei Canadiern und einem motorisierten SWU-Holzboot an um Dreck aus der Donau zu fischen. Wie jedes Jahr hatte alle gewaltig Spaß und unter der Jugend wurde der inoffizielle Wettbewerb um das spektakulärste Fundstück ausgetragen. Mit im Rennen dieses Jahr: zwei Holzgestelle, eine alte Bäckereikiste, ein Feuerlöscher und ein verunglücktes Gummiboot, zwei Fässer sowie mehrere Plastikeimer in Einzelteilen. Die Flip-Flop- und Spritzpistolen-Kollektion des Vorjahres konnte interessanterweise nicht erweitert werden.

Muellsammeln

Foto: Oli Schwan

Nach zwei Stunden Uferabsuchen und diversen Müllsäcken voller Flaschen, Dosen und Bechern brachte das SWU-Boot den Müll zur Sammelstelle an der Staustufe. Die Paddler machten sich erschöpft auf den Heimweg und fragten sich trotz der guten Gaudi, warum jedes Jahr derartige Müllmengen in der Donau landen und wie groß wohl der Berg ist, der trotz Müllsammeltour im Schwarzen Meer ankommt.

Quadrathlon: Deutsche Meisterschaft auf Mitteldistanz in Kassel – oder wir lassen es uns so richtig gut gehen!

Die erste Saisonhälfte verging bei mir nach dem Motto Wettkämpfe in zwei Wochen Takt. Abschluss dieser Serie war die deutsche Meisterschaft in Kassel, die eine Woche nach der Sprint-Meisterschaft ausgetragen wurde, wo sich David hinter Stefan den Vizemeister Titel gesichert hat. Weiterlesen