Kanutriathlon München 2014 – oder Neuer Name, alte Bekannten

Beim Traditionsrennen haben wir unter dem neuen Namen „Quadrathlonteam Ulm“ die Wettkampfsaison eröffnet. Mit 4 Einzelteilnehmer und einen Staffel waren wir wieder zahlreich am Start.

München_1

Das Wetter war dieses Jahr nicht so richtig zuschauerfreundlich, uns Sportler hat es allerdings nicht so viel ausgemacht. Nach ordentlicher Niederschlagmenge wurde es kurz vor dem Start doch noch trocken, vor Allem auf dem Fahrrad kam aber genug Spritzwasser von unten.

Unsere fast Familienstaffel mit Jannik Strobel/Markus Holdenried/Linus Holdenried hat mit 1:09:13 gleich beim Erstantreten an der Isar die Staffelwertung gewonnen! Jannik kam mit 14:06 knapp hinter den Führenden zum ersten Wechsel. Markus zeigte – wie schon immer! – eine saustarke Leistung auf dem Rad. Den Erfolg hat Linus auf der langen Paddelstrecke mit einer super Zeit gekrönt.

Die Einzelteilnehmer müssen sich hinter der erfolgreichen Staffel auch nicht verstecken. Claudia Hammerschmied gewann mit 1:20:27 die Damen Tourenklasse, und war damit die drittschnellste Frau, nur 2 Sekunden hinter der Zweiten, und zeigte eindrucksvoll wo der Hammer hängt. Sonderapplaus bekam sie von den Zuschauern, nachdem sie direkt beim Paddelstart nach einem kleinen Fehler eine Eskimorolle gemacht hat. Also die Ulmer haben auch an die Unterhaltungsnote gedacht ?
Axel Stegmaier hat in der Tourenklasse AK40-49 den dritten Platz erreicht, mit 1:10:54 war er sogar der fünftschnellste in der gesamten Tourenklasse. Als Einziger im Ulmer Team hat David Kunderer keine Medaille gewonnen. Dennoch sehr zufrieden durfte er mit 59:57 in der Rennklasse sein, und er lieferte sich bis zum zweiten Wechsel einen Kopf an Kopf Rennen mit mir. Am Ende kam er nach etwa einer Minute hinter mir ins Ziel.
Stefan Teichert hat nach einer zurückhaltenden Laufleistung das Rennen doch klar dominiert, Zweiter wurde mit grandioser Paddelzeit Josef Feichtinger aus Österreich, mir blieb mit elf Sekunden Rückstand die Bronze.

München_2

Bei der Siegerehrung kam auch die Sonne raus, und wir durften wieder einen gelungenen Saisonauftakt in der bayerischen Hauptstadt feiern.

László